Zum Hauptinhalt springen

Digitalisierung von Wassernetzen

Mithilfe des digitalen Messwesens in der Wasserwirtschaft können Stadtwerke manuelle Prozesse reduzieren und so erhebliche Effizienzgewinne realisieren. Unsere Lösung haben wir gemeinsam mit unserem Partner, der Gelsenwasser AG, entwickelt und getestet. Wir verhelfen auch Ihnen zu einer automatisierten Zählerfernablese und einer optimierten Wassernetzinfrastruktur.

Kontakt

Vorteile / Mehrwerte

Gemeinsam mit unserem strategischen Investor und langjährigem Partner, der Gelsenwasser AG, haben wir unsere Lösung aus der Anwenderperspektive entwickelt, wodurch sie sich optimal in Ihre bestehenden Systeme integrieren lässt. Profitieren auch Sie von unseren Erfahrungen, die wir bei der Digitalisierung von zahlreichen Wassernetzen in ganz Deutschland gesammelt haben.

Aus der Anwenderperspektive mit der Gelsenwasser AG entwickelt und vollständig erprobt

Aus der Anwenderperspektive mit der Gelsenwasser AG entwickelt und vollständig erprobt

Automatisierte Dateneinspeisung in die Netzleitwarte und das Abrechnungssystem

Automatisierte Dateneinspeisung in die Netzleitwarte und das Abrechnungssystem

Einsparung von Anfahrten und Personalaufwand für Ablesungen und Wegfall von manuellen Schachtablesungen

Einsparung von Anfahrten und Personalaufwand für Ablesungen und Wegfall von manuellen Schachtablesungen

Effizienterer Netzbetrieb durch datengestützte Netzoptimierung

Effizienterer Netzbetrieb durch datengestützte Netzoptimierung

Vermeidung von Wasserverlusten, Bauschäden, Manipulationen und hygienischen Beeinträchtigungen

Vermeidung von Wasserverlusten, Bauschäden, Manipulationen und hygienischen Beeinträchtigungen

Automatisierte Plausibilisierung und Wegfall manueller Datenkorrekturen durch stets höchste Datenqualität

Automatisierte Plausibilisierung und Wegfall manueller Datenkorrekturen durch stets höchste Datenqualität

Sicherheit sollte an erster Stelle stehen

Bei abrechnungsrelevanten Zählerdaten handelt es sich um persönliche Daten im Sinne der DSGVO, welche besonders schützenswert sind. Weiterhin  gelten im Bereich kritischer Infrastrukturen besondere Sicherheitsvorschriften, welche unter anderem eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung der Datenübertragung vorschreiben. Dabei präferiert das BSI das TLS-Verschlüsselungsprotokoll. Standard-LoRaWAN kann diese hohen Anforderungen nicht erfüllen. Aus diesem Grund haben die IoT-Sicherheitsexperten von PHYSEC gemeinsam mit dem renommierten Hersteller für Wasserzähler Kamstrup und der Gelsenwasser AG ein Konzept entwickelt, das eine BSI-konforme Anbindung von Wasserzählern, selbst im KRITIS-Bereich, ermöglicht. Das ganzheitlich sichere Konzept beinhaltet zudem PHYSECs sichere IoT-Plattform IoTree, mit dem Versorger die volle Kontrolle über die eigenen Daten behalten.

Digitale Wasserzähler bei Gelsenwasser

Intelligente Wassernetze sparen Ressourcen und Arbeit

Betreiber von Wassernetzen setzen vermehrt auf die Digitalisierung ihrer Versorgungsnetze. Dafür werden die alten Wasserzähler gegen digitale Wasserzähler ausgetauscht, welche den aktuellen Zählerstand und weitere Messdaten per Funk an den Versorgungsnetzbetreiber übertragen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Einerseits erübrigen sich die turnusmäßige Anfahrten zum Ablesen und die Abstiege in Schächte. Damit wird ein effizienterer Personaleinsatz und mehr Komfort für den Endverbraucher ermöglicht. Andererseits können wertvolle Ressourcen eingespart werden, indem Leckagen vor und nach dem Zähler mithilfe von modernen Ultraschallwasserzählern detektiert werden können.

Ihr Weg zum digitalen Wassernetz

Unser Weg zur Digitalisierung Ihrer Wasserinfrastruktur besteht darin, die Wasserzähler der Hausanschlüsse gegen intelligente und LoRaWAN-fähige Zähler zu tauschen. Zugleich wird ein städtisches LoRaWAN-Netz aufgebaut. So können die Zählerdaten automatisiert in regelmäßigen Abständen an unsere IoT-Serviceplattform IoTree übermittelt werden.

Effiziente Zählerdatenerfassung

Über eine Vielzahl standardisierter Schnittstellen unserer IoT-Serviceplattform werden die Zählerdaten vollautomatisch in die Netzleitwarte, das ERP-System und andere Drittsysteme eingespeist. Damit erübrigen sich neben den Anfahrten zur manuellen Zählerdatenerfassung auch Abstiege in Schächte zur Ablesung von Schachtzählern. Zudem werden Ablesefehler, die bisher manuell korrigiert werden müssen, durch die automatisierte Erfassung vermieden. Die Effizienz des gesamten Ablese- und Abrechnungsprozesses steigt erheblich, der Personal- und Zeitaufwand wird reduziert.

Optimierung der Netzinfrastruktur

In Kombination mit der passenden Zählerhardware, bei deren Auswahl wir Sie gerne unterstützen, ermöglicht Ihnen IoTree zudem die Detektion von Anomalien wie Rohrbrüchen, Leckagen sowie von Manipulationen und Rückflüssen. Somit können diese schnell erkannt und behoben werden, was zur Vermeidung von Wasserverlusten, Bauschäden und hygienischen Beeinträchtigungen führt.

Weiterhin ermöglicht der Zugriff auf stets aktuelle Verbrauchsdaten automatisierte Verbrauchsprognosen und ein völlig neues Ausmaß des Netz-Monitorings. Dies schafft die Grundlage für eine automatisierte Überprüfung der Dimensionierungen von Zählern, Netz und Anschlüssen. Zusammen ergeben sich mit der datengestützten Netzoptimierung und Anomaliedetektion erhebliche Effizienzgewinne im Netzbetrieb.

Was unser Netzwerk sagt

Unternehmen 1

"Mit PHYSEC haben wir schnell und zuverlässig ein LoRaWAN-Netz aufgebaut und auf der Datendrehscheibe IoTree mehrere Anwendungsfälle in Betrieb genommen. Bereits seit 2018 können wir so Kurzschlussereignisse in unserem Mittelspannungsnetz verfolgen und seit 2019 das Niederspannungsnetz überwachen."

Stadtwerke Haltern am See

Unternehmen 2

"Die Kooperation mit der PHYSEC ist für uns eine große Bereicherung. Die lückenlose Betreuung und der direkte Austausch ermöglichen uns eine schnelle und sichere Digitalisierung des Messzählerwesens. Durch das umfassende Verständnis der PHYSEC mit Ihrer Plattform IoTree ist das Effizienzpaket Wärme entstanden, umgesetzt und weiter entwickelt worden."

Stadtwerke Göttingen

Unternehmen 3

"Die Zusammenarbeit zwischen der Gelsenwasser AG und der PHYSEC GmbH ist stets konstruktiv, geprägt von einer sehr hohen fachlichen Kompetenz und einem offenen, vertrauensvollen Umgang miteinander. Vor diesem Hintergrund haben wir bereits erfolgreich das LoRa®TLS-Projekt zur effizienten Zählerfernauslesung durchgeführt, welches wir auch zukünftig gemeinsam weiterentwickeln werden."

Gelsenwasser AG

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen

LoRaWAN Starter Projekt

Erfahren Sie hier, mit welchen umfassenden Leistungen wir Sie bei Ihrem LoRaWAN-Pilotprojekt unterstützen.

IoTree Funktionen

Durch die hohe Flexibilität und die vielfältigen Funktionen unterstützt IoTree insbesondere Anwender aus der Versorgungsbranche bei der Umsetzung effizienter und intuitiver Verwaltung von IoT-Hardware und der zugehörigen Infrastruktur.

Expertengespräche

Erfahren Sie hier, wie unsere Experten Sie rund um die Digitalisierung Ihrer Versorgungsinfrastruktur und der zugehörigen Regulatorik unterstützen können.

Starten Sie jetzt durch und lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Lilya Velershteyn

Sales Manager

Jetzt kontaktieren