post

Herausragender Erfolg für Jungunternehmen

Die PHYSEC GmbH ist als ‘Digitales Start-up 2018’ mit dem Hauptpreis des größten und renommiertesten Businessplan-Wettbewerbs der deutschen Digitalwirtschaft prämiert worden.

Auf der CeBIT in Han­nover wurde die PHYSEC GmbH im Rah­men des bun­desweit­en Wet­tbe­werbs vom Bun­desmin­is­teri­um für Wirtschaft und Ern­ergie (BMWi) als „Dig­i­tales Start-up 2018“ aus­geze­ich­net. Der Preis wurde erst­ma­lig vergeben und richtete sich an Jun­gun­ternehmen, die ihre Grün­dungsidee beson­ders erfol­gre­ich umge­set­zt haben. Prämiert wur­den die Preisträger während des Kon­gress­es „Start-up Talk: Dig­i­tal Inno­va­tions“ von Thomas Jar­zombek, dem Koor­di­na­tor der Bun­desregierung für Luft- und Raum­fahrt.

PHYSEC überzeugt mit Sicherheit für das Internet der Dinge

Überzeu­gen kon­nte PHYSEC mit der Lösung IoTree, der Tech­nolo­gie zur sicheren und nutzer­fre­undlichen Ver­schlüs­selung der Kom­mu­nika­tion zwis­chen ver­net­zen Geräten im Inter­net der Dinge. Anwen­dungs­felder der Tech­nolo­gie liegen beispiel­sweise in den Bere­ichen Smart Home und Indus­trie 4.0. IoTree greift auf Infor­ma­tio­nen des gemein­samen Umfelds zweier Geräte zurück, sodass die Ver­schlüs­selung für mögliche externe Angreifer im Nach­hinein nicht rekon­stru­ier­bar ist.

Mehr Infos über IoTree und mögliche Ein­satzge­bi­ete der IT-Sicher­heit­slö­sung gibt es hier.

Der Preis stellt Wachstumskapital für Jungunternehmen bereit

Die Preise des Wet­tbe­werbs sind mit ins­ge­samt 100.000 Euro dotiert – 50.000 Euro bekommt der erste Platz, 30.000 Euro Platz zwei und je 10.000 Euro gehen an den dop­pelt vergebe­nen drit­ten Platz. Zu den Preisträgern gehören eben­falls die COMPREDICT GmbH, die enve­lio GmbH und RIPS Tech­nolo­gies aus Bochum. Die Preis­gelder sollen als Wach­s­tum­skap­i­tal in die Start-ups einge­bracht wer­den.

Für den Preis „Dig­i­tales Start-up des Jahres“ kön­nen sich Start-ups aus den Grün­dungsini­tia­tiv­en des Bun­desmin­is­teri­ums für Wirtschaft und Energie bewer­ben. Neben dem „Grün­der­wet­tbe­werb – Dig­i­tale Inno­va­tio­nen“ zählen dazu auch Förder­pro­gramme wie „EXIST – Exis­ten­z­grün­dun­gen aus der Wis­senschaft“. Eine weit­ere Teil­nah­mebe­din­gung ist die Erwirtschaf­tung eines Min­des­tum­satzes von 100.000 inner­halb der ver­gan­genen zwölf Monate durch die Start-ups.

Mit PHYSEC und RIPS Tech­nolo­gies kom­men gle­ich zwei der prämierten Unternehmen aus Bochum – dem weltweit bedeu­ten­den Stan­dort für IT-Sicher­heit.

Die Preisträger des Wettbewerbs während der Preisverleihung auf der CeBit (Fotos: ©Andrea Janssen)

Erfahren Sie mehr dazu in der Pres­se­in­for­ma­tion der Ruhr-Uni­ver­sität Bochum.